Website »Berliner Entwicklungsgebiete«

Zwischen 1992 und 1994 wies der Berliner Senat fünf städtebauliche Entwicklungsgebiete aus. Die teils brach liegenden, oft ungeordnet genutzten Areale sollten mit diesem Instrument in 15 Jahren zu neuen Siedlungskernen umgestaltet werden. Grundlage waren euphorische Prognosen zum Wachstum der Stadt nach dem Mauerfall.

Doch die vorhergesage Bevölkerungsexplosion blieb aus. Für die einen wurden die Gebiete damit zum Milliardengrab, anderen gelten sie als Beispiel für ein realitätsnahes Umsteuern, das den Schaden für die Stadt begrenzte und am Ende doch noch zu einem respektablen Ergebnis führte.

Eine Broschürenserie, die ich redaktionell betreute, zog 2007 Bilanz. Ihre Inhalte lieferten den Kern für diese Website. Auch dafür übernahm ich die Redaktion.

Die Site setzt – stärker noch als die Broschüren – auf die Darstellung einzelner Projekte in den Gebieten. Dazu habe ich noch einmal in allen fünf Gebieten recherchiert und fotografiert. Auf Wunsch des Auftraggebers wird die Site mit einem kurzen Imagefilm eingeleitet.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Konzept
  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Fotografie
  • Projektleitung

Partner

  • Fürcho GmbH (Webdesign und Programmierung im Rahmen des CD der Senatsverwaltung)
  • eM-Punkt (Imagefilm)

Die Website im Netz


Berlin  |  September 2010