Projekte zum Thema »Baustoffe & Bauwirtschaft«

baustoffe2…habe ich bislang unter anderem für diese Auftraggeberinnen und Auftraggeber realisiert:

  • ACO passavant
  • Bethe Ingenieure
  • Grassl Ingenieure
  • Nolte & Partner Ingenieure
  • Ulf Passek Schwimmteichbau
  • SCHOTT AG, Mainz
  • Tremco illbruck

Projekte zum Thema »Immobilien- & Wohnungswirtschaft«

…habe ich bislang unter anderem für diese Auftraggeberinnen und Auftraggeber realisiert:

  • Aareon AG, Mainz
  • Adlershof Projekt GmbH
  • Altmeppen Gesellschaft für Immobilienbewertung & Beratung
  • Annex Immobilienmanagement
  • AVILA Gruppe Deutschland
  • bcc Berliner Congress Center
  • Beisheim Center
  • Berliner Flughäfen, Sales & Development
  • Bonkonsult Gesellschaft für Dienstleistungen in der Wohnungswirtschaft
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • Bundesministerium für Wirtschaft
  • DaimlerChrysler Immobilien/debis Immobilienmanagement
  • DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
  • Fernheizwerk Neukölln
  • FriedrichstadtPassagen
  • Gesobau
  • GJE Immobilien
  • GSG Gewerbesiedlungsgesellschaft Berlin
  • Hines Projektentwicklung, München
  • HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft, Berlin
  • IBB Investitionsbank Berlin
  • Red. Immobilien-Manager
  • Petruswerk Katholische Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft
  • Tishman Speyer Deutschland
  • TLG Immobilien Berlin-Brandenburg
  • Unternehmensgruppe Krebs, Berlin
  • WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte
  • WBG Wohnungsbaugesellschaft Marzahn
  • WIP Wohnungsbaugesellschaft im Prenzlauer Berg
  • Züblin AG

Broschüre und Ausstellung »Zukunftsprojekte in Berlin«

nw-13bVon der Nachnutzung des Flughafens Tegel über die Sanierung der Staatsoper Unter den Linden bis zur Verlängerung der Stadtautobahn. In Projektübersichten wollte der Senator Investoren und anderen Stakeholdern an der Entwicklung Berlins einen Überblick über zentrale Projekte des Landes geben. Eine Art Management Digest der Berliner Stadtentwicklung.

Realisiert wurde eine Ausstellung, die anlässlich des Sommerempfangs des Senators im August 2013 zum ersten Mal zu sehen war, und eine Broschüre im Digitaldruck, die Anfang 2014 mit weiteren Projekten fortgeschrieben und erweitert worden ist.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Meine Leistungen

  • Text
  • Lektorat

Partner

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin (Grafik und Produktion)

Drei Infofolder zur Berliner Wohnungspolitik

nw-33Seit einigen Jahren steht die Wohnungspolitik in Berlin wieder im Fokus des Interesses: Wohnungen sind knapp und teuer. Wie der Senat gegensteuern will, sollte der breiteren Öffentlichkeit in drei A4-Foldern vermittelt werden.

Zwei dieser Folder – einer zur wohnungspolitischen Strategie des Senats, einer zu den räumlichen Schwerpunkten für den Wohnungsbau der nächsten Jahre – sind Ende 2013 erschienen. Der dritte ist druckreif vorbereitet. Er erläutert den Stadtentwicklungsplan Wohnen und harrt der Veröffentlichung, weil die Landesregierung das von der zuständigen Senatsverwaltung erarbeitete Papier noch nicht abschließend behandelt hat.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion (mit Nikolaus Fürcho)

Partner

  • Fürcho GmbH, Berlin (Projektleitung, Layout und Produktion)

Drei Reportagen – Adlershof Special, Heft 31: Immobilien

nw-32bBerlin Adlershof ist bekannt als Wissenschaftsstandort. Ursprünglicher Plan war es, die urbane Mischung im Entwicklungsgebiet durch Wohnungsbauprojekte zu komplettieren. Als der Berliner Wohnungsmarkt nach 2010 enger wurde, schuf das die Marktsituation, um diese Pläne doch noch zu verwirklichen.

nw-32aDrei Artikel, die ich für eine Ausgabe der Zeitschrift Adlershof Special und deren Sonderbeilage »Kluges Wohnen« geschrieben habe, widmen sich den neuen Wohnungsbauplänen und einer geplanten Erweiterung des Areals auf ehemaligen Bahnflächen.

Auftraggeber

  • Adlershof Projekt GmbH

Meine Leistungen

  • Text

Partner

  • Brille & Bauch Agentur für Kommunikation (Layout und Prokeltleitung)

Kundenmagazin »indicator«

nw-31Für ihre Kunden aus der Immobilien- und Wohnungswirtschaft veröffentlicht die Mainzer Aareon AG zweimal im Jahr das anspruchsvolle Magazin »indicator«. Nomen est omen: Neben hauseigenen Neuentwicklungen und innovativen Lösungen stehen Trends und Entwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelpunkt.

Die Redaktion erledigt die Aareon AG im eigenen Hause. Ich liefere Texte und Reportagen, deren Themen die Redaktion entwickelt.

25Auftraggeber

  • Aareon AG, Mainz

Meine Leistungen

  • Text für Meldungen, Berichte, Reportagen
  • Interviews

Partner

  • TWENTY ONE BRANDS, Wiesbaden (Visuelle Konzeption, Design, Realisierung)
    im Auftrag der Aareon AG

Imagebroschüre AVILA Projektmanagement

nw-38Eine solide, unaufwändige Broschüre, eher sachlich als vollmundig, vertrauenserweckend, unkompliziert, gerne etwas konservativ, mit knappen aber präzisen und vollständigen Aussagen zur Philosophie, zum Zweck, zu den Zielen und den Referenzen des Unternehmens – so etwa lautete die Anforderung an die neue Imagebroschüre der AVILA Projektmanagement. Die Gesellschaft hatte im Verband der Immobiliengruppe neue Aufgaben übernommen, die sie nicht nur intern, sondern auch für externe Kundinnen und Kunden erbringt.

Ich entwickelte mit Pawel Wrobel und dem Kunden einen Acht-Seiter; Pawel übernahm das Layout und leitete aus den Logos der Konzernmutter und der Schwesternunternehmen ein neues Signet für die Gesellschaft ab.

Die Broschüre gibt es auch online – als PDF.

Auftraggeber

  • AVILA Gruppe

Meine Leistungen

  • Konzept
  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Projektleitung

Partner

  • Pawel Wrobel (Logodesign, Layout & Produktion)

AVILA Portfolio

nw-53Für die AVILA Gruppe habe ich gemeinsam mit Pawel Wrobel, der für Satz und Layout verantwortlich zeichnete, eine Broschürenfassung des Immobilienportfolios der Gruppe erarbeitet.

Die über 100 Seiten starke Broschüre wurde für den internen Gebrauch und als Information für ausgewählte Geschäftspartner in kleiner Stückzahl digital produziert.

Da sich der Bestand regelmäßig ändert, wäre ein Druck in größerer Auflage unsinnig. Stattdessen haben wir dem Auftraggeber am Ende ein Dokument geliefert, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seither eigenständig aktualisieren.

Auftraggeber

  • AVILA Gruppe

Meine Leistungen

  • Konzept
  • Textüberarbeitung
  • Bildredaktion
  • Projektleitung

Partner

  • Pawel Wrobel, Berlin (Layout/Satz und Produktion)

Newsletter »AVILA aktuell«

Die AVILA Gruppe verbindet in ihrem unternehmerischen Handeln zwei Ziele, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen: wirtschaftlichen Erfolg und ein dezidiertes Engagement nach den Regeln christlicher Ethik. Doch die Liaison hat ihren Reiz: Ein Teil der erwirtschafteten Gewinne fließt einer eigens gegründeten Stiftung zu, die mit den Geldern Entwicklungsprojekte des Karmeliterordens fördert.

nw-41Der unaufwändige Newsletter, den ich für die Immobiliengruppe entwickelt habe, stellte deshalb nicht nur aktuelle Fertigstellungen und neue Projekte vor. Einige Artikel widmeten sich dem sozialen Engagement und durch die Stiftung ermöglichten Projekten, stellten Nachbarn vor oder lieferten Hintergründe zu Standorten und Namensgebern der Bauvorhaben.

Auftraggeber

  • AVILA Management & Consulting AG  / PetrusWerk Katholische Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbH

Meine Leistungen

  • Konzept
  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Fotografie

Partner

  • Pawel Wrobel (Layout & Produktion)

»Nachhaltig wohnen – Ein Handbuch für GESOBAU-Kunden«

nw-06Wohnen kann jeder – oder? Was eine Selbstverständlichkeit scheint, muss in Zeiten, in denen sich Haustechnik, Bauweisen und Verhalten stark verändert haben, keine sein. Was kann ich selbst tun, um Nebenkosten zu senken? Worauf muss ich achten? Wie funktioniert das, wie jenes? Die Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU wollte Ihren Mieterinnen und Mietern mit der Suche nach Antworten auf diese und andere Fragen nicht alleine lassen. So entstand diese 36 A4-Seiten starke Gebrauchsanweisung für zeitgemäßes Wohnen.

Die Broschüre, die ich im Auftrag und nach den inhaltlichen Vorgaben der GESOBAU getextet habe, enthält Hintergrundwissen, Tipps, Ratschläge und Hinweise zu den Themen Lüften, Heizung, Wasser, Strom, Müll, Einrichten, Pflege, Sicherheit. Ein spannendes Projekt, das mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Anschauen kann man sich das Ergebnis auch im Internet: hier.

Auftraggeber

  • GESOBAU AG

Meine Leistungen

  • Redaktion Inhalte (mit GESOBAU AG)
  • Text

Partner

  • GESOBAU AG (Konzept)
  • Berliner Energieagentur (inhaltliche Mitarbeit)
  • Nolte Kommunikation (Layout)

Nachhaltigkeitsbericht der GESOBAU

nw-27In Sachen Nachhaltigkeit zählt die Berliner GESOBAU mit Sicherheit zu den engagiertesten Wohnungsunternehmen in Deutschland. 2010 hatte die landeseigene Gesellschaft den Deutschen Nachhaltigkeitspreis des Bundesumweltministeriums erhalten.

Ende 2011 legte sie ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht vor, für den ich die beiden Kernkapitel Umwelt und Gesellschaft getextet habe. Die anderen drei Kapitel (Unternehmen, Markt und Mitarbeiter) lieferten Mitarbeiterinnen des Unternehmens und ein zweiter externer Autor.

Der Bericht ist online als PDF abrufbar.

Auftraggeber

  • GESOBAU AG

Meine Leistungen

  • Text
  • Interviews

Partner

  • Kirsten Huthmann/GESOBAU, Berlin (Projektleitung, Konzept und Inhalte)
  • Robert Körtge und Kristina Nickel, Berlin (Gestaltung)
  • Druckhaus Schöneweide, Berlin (Produktion)

Ausstellung und Flyer für die Infobox Berlin-Buch der HOWOGE

nw-25bUnter dem Motto »Buch Vital!« sanierte die HOWOGE von April 2011 bis Ende 2013 mehr als 2.300 Wohnungen in Berlin-Buch. Um die Betroffenen vor Ort zu informieren, eröffnete das Wohnungsunternehmen am 26. August 2011 eine blaue Infobox – als zentrale Anlaufstelle im laufenden Sanierungsprojekt.

nw-25aAuf rund 100 Quadratmetern informierten Tafeln und Multimediaelemente über die zeitlichen Abläufe der Sanierungsarbeiten, die HOWOGE und den Standort Berlin-Buch. Die Ausstellung realisierte Fürcho GmbH. Ich lieferte die Texte – für die Tafeln und für mehrere Flyer.

Auftraggeber

  • HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion

Partner

  • Fürcho GmbH, Berlin (Projektleitung und Gestaltung)

Flyer Clemens-August-Wohnungsstiftung

nw-47Um kinderreichen Familien zu helfen, brachte die Eigentümerfamilie des Bekleidungsunternehmens C&A 1931 in Berlin eine Stiftung auf den Weg. Benannt ist sie nach den Gründern des Unternehmens:Clemens und August Brenninkmeijer.

52 Wohnungen und Häuser vermietet die Stiftung heute an Familien mit begrenztem Einkommen. Sie liegen an zwei Standorten am grünen Rand Berlins: in Teltow und in Hohen Neuendorf. Verwaltet werden Sie von der AVILA Gruppe, die mich damit beauftragte, einen unaufwändigen Flyer für die Stiftung zu realisieren. Er ist (Stand Juni 2014) auch im Internet abrufbar.

Auftraggeber

  • AVILA Gruppe

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Fotografie
  • Projektmanagement

Partner

  • Pawel Wrobel (Layout und Produktion)

Infoblätter Aareon AG

Mit zwei- oder vierseitigen Faltblättern informiert die Aaeon AG Ihre Kunden über spezielle Angebote, neue Lösungen für aktuelle Aufgaben und ergänzende Services und Anwendungen rund um ihre ERP-Systeme. Über die Jahre unserer Zusammenarbeit konnte ich für eine Reihe dieser Publikationen die Texte liefern. Grafik und Produktion realisiert die Aareon AG mit ihrer Hausagentur.

Auftraggeber

  • Aareon AG, Mainz

Meine Leistungen

  • Text

Aareon Referenzsteckbriefe

Wie machen’s die anderen? ist eine Frage, die nicht nur in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft jeden Entscheider interessiert. Die Aareon AG nutzt dieses Interesse mit ihren Referenzsteckbriefen. In kurzer, knapper Form zeigen die Blätter, wie jeweils ein bestimmter Kunde mit Hilfe der Aareon konkrete Probleme gelöst hat. Dabei unterteilen sich die Texte klar in Beschreibungen der Aufgabe, der Lösung und des erzielten Resultats.

Ich habe über die Jahre für eine stattliche Anzahl solcher Steckbriefe Redaktion und Text übernommen. Teils lagen Interviews oder schriftliche Äußerungen des betreffenden Kunden vor, noch häufiger basieren die Zitate und Aussagen im Steckrief auf kurzen Telefon- oder Vor-Ort-Interviews, die ich mit den Kunden führte. Grafik und Produktion realisiert die Aareon AG mit ihrer Hausagentur.

Auftraggeber

  • Aareon AG, Mainz

Meine Leistungen

  • Interviews
  • Text

Exposé und Konzept »Solaris Stuttgart«

Mit Hayn / Willemeit Media habe ich für ein Bürohaus in Stuttgart vor einiger Zeit ein Kommunikationskonzept erarbeitet.

Das vierseitige Vermietungsexposé ist ein Resultat dieses Konzepts. Bis dato hatten die Makler mit wenig ansprechenden Ausdruckkonvoluten gearbeitet. Ich lieferte Inhaltskonzept und Text, den Rest – von der Grafik bis zur Produktion – übernahm die Agentur.

Auftraggeber

  • Vierte GJE Immobilien GmbH & Co KG

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept
  • Text

Partner

  • Hayn / Willemeit Media  (Design, Layout, Projektleitung)

Buch »PPP besser planen. Qualitätssicherung im Lebenszyklus von Bauwerken«

Die Bundesarchitektenkammer und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sind Herausgeber dieses 136 Seiten starken Handbuchs. Es beleuchtet in einer Reihe von Fachbeiträgen die Qualitätssicherung in PPP-Verfahren – als Handreichung den öffentlichen Bauherren, Planer und private Partner.

Ich übernahm Schlussredaktion und Lektorat des Buches, überarbeitete die Beiträge sprachlich (mit Ausnahme eines juristischen Kapitels) und lieferte kurze zusammenfassende Texte als Management Summaries.

Auftraggeber

  • Bundesarchitektenkammer (BAK)

Meine Leistungen

  • Lektorat
  • Textüberarbeitung
  • Text

Partner

  • Dr. Tillman Prinz/BAK, Petra Schroer/BAK (Redaktion)
  • Prof. Arno Sighard Schmid, Prof. Hans-Peter Achatzi, Klaus Wiechers, Barbara Ettinger-Brinckmann, Volker Merker, Anja Theurer, René Buscher, Isabella Göring (Autoren)
  • media-dp gbr, Bonn (Satz)
  • Bundesanzeiger Verlagsgesellschaft, Köln (Verlag)

Unternehmensdarstellung AVILA Gruppe

Für die Selbstdarstellung der AVILA Gruppe habe ich die Inhalte und Texte erarbeitet. Gestaltung und Produktion der repräsentativen Broschüre lagen in Händen einer zur Unternehmensgruppe gehörenden Werbeagentur im österreichischen Linz.

Als Nebenprodukt der Arbeit am Broschürentext entstanden mehrere Textbausteine – unter anderem zur AVILA Gruppe, zur Berliner Tochtergesellschaft PetrusWerk, zum Thema des betreuten Seniorenwohnens und zum Studentenwohnen, die Schwerpunktthemen im aktuellen Portfolio des Projektentwicklers sind.

Diese Bausteine wurden später in unterschiedlichsten anderen Zusammenhängen genutzt: in Flyern zu einzelnen Immobilienprojekten, aber auch auf den Websites von AVILA und PetrusWerk, deren Programmierung und Webmastering das Unternehmen inhouse realisiert.

Auftraggeber

  • AVILA Management & Consulting AG (Holding) / PetrusWerk Katholische Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft mbH

Meine Leistungen

  • Konzept
  • Text
  • Redaktion

Partner

  • Value Communications (Design und Produktion Imagebroschüre)
  • Peter Müller (Design Flyer und Website)

Broschüren ERP-Systeme der Aareon AG

94Die Aareon AG ist europaweit das führende Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft. Mehr als 50.000 Aareon-Anwender in Europa verwalten zusammen mehr als neun Millionen Mieteinheiten. Kernpunkt des IT-Angebots der Aareon sind die ERP-Systeme: Blue Eagle (auf der Basis von SAP®), Wodis (seit kurzem: Wodis Sigma) und GES.

Für alle drei IT-Systeme  habe ich – im Lauf mehrerer Jahre – die Broschüren getextet. Manche davon mehrfach: weil sie aktualisiert und neu aufgelegt wurden.

Grafik und Produktion realisierte die Aareon AG mit ihrer Hausagentur.

Auftraggeber

  • Aareon AG, Mainz

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept (Mitarbeit)
  • Text

Sonderheft der Mieterzeitung »Hallo Nachbar«

Es ist das wohl größte Sanierungsprojekt im deutschen Wohnungsbau – mit Modellcharakter für den nachhaltigen Umbau von Großsiedlungen in ganz Deutschland. 440 Millionen Euro investiert die GESOBAU AG in die energetische Sanierung ihrer Wohnungsbestände. Allein im Märkischen Viertel im Berliner Norden geht es um mehr als 13.000 Wohnungen.

Vorbildhaft ist auch das Betreuungskonzept, mit dem die Mieter vorbereitet, aufgeklärt und informiert werden. Einer der Kernpunkte war zum Start 2008 ein Sonderheft der GESOBAU-Mieterzeitung »Hallo Nachbar«. Es erklärt, was gemacht wird, informiert in vier Sprachen, wen man ansprechen kann, portraitiert Mieter und deren Erwartungen und zeigt, wie man den Erfolg durch eigenes nachhaltiges Verhalten unterstützen und die Nebenkosten weiter senken kann.

Auftraggeber

  • Bachler Werbeagentur für die GESOBAU AG

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept (in Kooperation mit der GESOBAU AG)
  • Redaktion
  • Text
  • Bildredaktion
  • ergänzende Fotografie

Partner

  • Bachler Werbeagentur GmbH (Projektleitung, Layout, Produktion)

Flyer »BBI Airport City« und »BBI Business Park«

Der Masterplan zum neuen Hauptstadtflughafen BBI sieht vor allem zwei Standorte vor, an denen sich Gewerbe ansiedelt. Die BBI Airport City liegt direkt an der Hauptzufahrt von der Autobahn – ein Handels- und Dienstleistungszentrum, das das Entree zum Terminal bildet. Für flächenintensivere Nutzungen gibt es den BBI Business Park, ein gewaltiges Gewerbegebiet östlich der Autobahn.

Zur Vermarktung beider Vorhaben entstanden zwei zweisprachige Flyer – im Auftrag der Abteilung Sales & Development der Berliner Flughäfen. Bald nach Fertigstellung wurde der städtebauliche Wettbewerb für den BBI Business Park entschieden. Damit waren die verwendeten Illustrationen nicht mehr aktuell.

Dass die Texte, die ich lieferte, ein Eigenleben entwickelten und teils eins zu eins, teils unverändert in neu bebilderte Veröffentlichungen sowohl des business location center Berlin als auch des Investors auftauchten, der den überwiegenden Teil des BBI Business Park übernahm, nehme ich gelassen. Und als Kompliment.

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Berliner Flughäfen GmbH

Meine Leistungen

  • Text

Partner

  • Fürcho GmbH (Projektleitung, Layout)

Berlin Portfolio

Als Nachfolger des Berliner Büroflächenberichts erschien bis 2008 in sechs Ausgaben die Publikation »Berlin Portfolio«. Verteilt wurde sie vor allem auf den Immobilienmessen MIPIM (Cannes) und Expo Real (München).

Das Heft listete – sortiert nach zehn Schwerpunkt-Standorten – verfügbare Büroflächen in Neubauten und sanierten Komplexen auf. Unter dem Dach einer Senatsveröffentlichung konnten Investoren damit ihre Projekte präsentieren.

Ich lieferte die jährlich aktualisierten Texte zu den Standorten, kurze Textportraits zu einzelnen Nutzern, lektorierte die Einleitung der Senatsfachabteilung und unterstützte die mit der Produktion betraute Agentur bei den Standortkarten.

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Text
  • Lektorat

Partner

  • Fürcho GmbH (Projektleitung, Layout, Produktion)
  • Pawel Wrobel (Lagepläne)

Exposés Fernheizwerk Neukölln

Zwei Immobilien-Exposés, die aus dem Rahmen fallen – schon allein, weil es sich um außergewöhnliche Immobilien handelt, die da angeboten wurden: Das Werkstatthaus und der Westflügel des 1911 in Betrieb genommenen Industriedenkmals wurden nach Entwürfen des Architekten Tillmann Wagner mit viel Liebe zum Detail saniert und zu Büro- und Gewerbelofts umgebaut.

Ich lieferte den Text für die beiden Broschüren, mit denen der Eigentümer die Büro- und Gewerbeeinheiten zur Vermietung anbot.

Auftraggeber

  • Fernheizwerk Neukölln AG

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept (mit Kevin Wilkins)
  • Text

Partner

  • Kevin Wilkins (Layout, Produktion)
  • Lorenz Kienzle (Fotografie)
  • Tillmann Wagner (Architektur, Zeichnungen)

Handwerkerportraits

Mareon ist ein Serviceportal für die Immobilienwirtschaft, das Wohnungsunternehmen direkt und online mit ihren Handwerkern vernetzt.

Kurze Bildkarten mit Zitaten von Handwerksbetrieben, die bereits mit Mareon arbeiten, sollten als Testimonials für die clevere Lösung werben.

Ich führte Interviews mit mehr als 20 Handwerkern und entwickelte daraus eine Reihe von Kurzsteckbriefen, die vor allem auf der Website des Portals eingesetzt wurden.

Auftraggeber

  • Aareon AG, Mainz

Meine Leistungen

  • Telefoninterviews
  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion

Buch »Der Leipziger Platz«

2002 erschien »mein erstes Buch«. Ich war stolz wie Oskar. Aber ehrlich gesagt: von Büchern lebt man nicht sonderlich gut. Jedenfalls nicht von Sachbüchern, die nur eine kleine Fachöffentlichkeit liest. Spaß gemacht hat’s trotzdem.

In meiner Hand lag der aktuelle Teil, der die Entwicklung des Leipziger Platzes seit dem Mauerfall und die – damals – aktuellen Planungen wiedergab. Ein Teil der Bauten, die das Buch in der Vorschau beschreibt, ist mittlerweile fertig. Andere warten noch immer auf ihre Realisierung.

Den historischen Teil übernahm Laurenz Demps, lange Jahre Professor an der Humboldt-Universität und einer der profundesten Kenner der Berliner Stadtgeschichte.

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept
  • Text

Partner

  • Prof. Laurenz Demps (Co-Autor)
  • Verlagshaus Braun (heute: Braun Publishing)