Flyer, App und Website »Tag der Architektur«

nw-12Das Programm zum alljährlichen Tag der Architektur konnten Interessierte 2013 zum ersten Mal auch als mobile App auf Tablet und Smart-Phone einsehen. Für die Architektenkammer Berlin habe ich die Umsetzung dieser von der Bundesarchitektenkammer koordinierten Lösung betreut: Datenmanagement, Uploads und Aktualisierung der Einträge lagen in meinen Händen.

Parallel entstand – wie schon in den Vorjahren – ein gedrucktes Programmleporello mit den Berliner Projekten.

nw-12a2014 kam noch ein weiteres Produkt hinzu. Neben dem gedruckten Programm, der App und der bundesweiten Website (www.tag-der-architektur.de) werden die Termine auch erstmals ausführlich auf der Website der Architektenkammer Berlin vorgestellt.

Die inhaltliche Redaktion des Programms lag 2014 für alle vier Medien in meinen Händen.

Auftraggeber

  • Architekenkammer Berlin

Meine Leistungen

  • Datenmanagement
  • Text
  • Lektorat Projekttexte
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Teilnehmerbetreuung
  • Projektkoordination

Partner

  • Wegewerk, Berlin (Grafik und Realisierung App und bundesweite Website)
  • Bundesarchitektenkammer (Projektmanagement App und bundesweite Website)
  • Una Holle Mohr, Bergfelde (Grafik Leporello)
  • 45 Grad, Berlin (Grafik und Realisierung Website der Architektenkammer Berlin

Fotoserie Rosen

Eine Auswahl aus meinem Archiv – die meisten aus England, eine aus Italien und natürlich ein oder zwei aus Berlin…


Architektur Berlin — Band 3

nw-15Der dritte Band des Kammerjahrbuchs nach dem Relaunch unterscheidet sich nicht zufällig in der Optik von seinen Vorgängern: Nach Ausschreibung der Grafikleistungen wechselten die gestalterischen Aufgaben zu Ben Buschfeld.

Meine Aufgaben als Chefredakteur und Projektkoordinator blieben dieselben wie in den Jahren zuvor.

Auftraggeber

  • Architektenkammer Berlin

Meine Leistungen

  • Inhalts- und Themenplanung
  • Text (Projekttexte und ein Essay)
  • Redaktion
  • Lektorat
  • Bildredaktion
  • Projektkoordination

Partner

  • Braun Publishing AG, Salenstein/Schweiz (Verlag)
  • buschfeld graphic and interface design, Berlin (Layout)
  • Erik-Jan Ouwerkerk (Fotografie)
  • Cornelia Dörries, Simone Hübener, Falk Jaeger, Uwe Rada, Stefan Strauß, Sarah J. Tschernigow, Michael Zajonz (Autoren)

»Was will der Preuße hier?« – Fachartikel im Deutschen Architektenblatt

nw-30Auffallend oft reüssieren Berliner Büros seit einigen Jahren bei nationalen wie internationalen Wettbewerben zur Landschaftsarchitektur. Noch auffälliger ist die Berliner Dominanz, wenn es um Gartenschauen geht. Im Auftrag des Deutschen Architektenblattes habe ich der Frage nachgespürt, woran das liegt. Resultat ist ein fünfseitiger Artikel, der im Mai 2013 im Mantelteil des Themenhefts Landschaft erschienen ist.

Dafür habe ich mit Landschaftsarchitekten aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Bayern gesprochen – darunter Till Rehwaldt, Tilmann Latz und Reiner Caro (Topotek 1) –, aber auch mit Auftraggebern und Standesvertretern. Das Ergebnis kann man mittlerweile auch online nachlesen: hier.

Auftraggeber

  • Redaktion Deutsches Architektenblatt / corps. Verlag

Meine Leistungen

  • Recherche
  • Text

Architektur Berlin — Band 3

nw-07Der erste Folgeband nach dem Relaunch im Jahr zuvor. An meinem Aufgabenzuschnitt als Chefredakteur hat sich nichts geändert. Und zum zweiten Mal gab es eine englische Ausgabe mit dem Titel »Building Berlin«.

Auftraggeber

  • Architektenkammer Berlin

Meine Leistungen

  • Inhalts- und Themenplanung
  • Text (Projekttexte)
  • Redaktion
  • Lektorat
  • Bildredaktion
  • Projektkoordination

Partner

  • Braun Publishing AG, Salenstein/Schweiz (Verlag)
  • eckedesign, Berlin (Layout)
  • Erik-Jan Ouwerkerk (Fotografie)
  • Cornelia Dörries, Falk Jaeger, Friederike Meyer, Uwe Rada, Bettina Rühm, Sara J. Tschernigow, Chris van Uffelen, Gerwin Zohlen (Autoren)

Broschüre »Das bunte Grün. Kleingärten in Berlin«

nw-39Auch wenn das jetzt wieder niemand glaubt: Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß wie bei der Arbeit an dieser Broschüre über Kleingärten in Berlin. Ernsthaft: Das Thema ist spannend und alles andere als altbacken.

Was sind die Wurzeln der Kleingartenbewegung? Wie viele gibt es in Berlin? Warum sind sie ausgerechnet hier so zahlreich? Was ist überhaupt ein Kleingarten? Und was ist keiner?

Was macht die grünen Refugien heute wieder für junge, gut situierte Familien attraktiv? Welche Regeln und Gesetze muss man beachten? Was hat man davon? Wie muss – und wie kann – eine Laube aussehen? Was kostet so ein Garten? Und wie kommt man dran?

Wer die Antworten nicht weiß, findet sie hier. Das heißt: Wenn er oder sie noch eine Broschüre erwischt! Die erste Auflage war binnen weniger als zwei Monaten vergriffen – trotz Schutzgebühr. Der zweiten ging es genau so. Die dritte Auflage erschien 2013 in veränderter Gestalt – angepasst an das neue CD der Senatsverwaltung. Ob es noch Exemplare davon gibt? Auf jeden Fall gibt es die Broschüre auch als PDF im Netz.

34-134-3Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Konzept
  • Recherche
  • Text
  • Gesamtredaktion
  • Lektorat von Texten der Fachabteilung
  • Bildredaktion
  • Fotografie

Partner

  • Fürcho GmbH (Projektleitung, Layout und Produktion)

Faltblatt »Grünes Band Berlin«

nw-08Das Faltblatt zum Grünen Band Berlin ist stadtgeschichtlicher Rad- und Wanderführer und programmatische Veröffentlichung in einem.

Thema ist das Grüne Band, das in den letzten zwanzig Jahren auf dem ehemaligen Mauerstreifen herangewachsen ist. Die Texte erläutern, wie das Land Berlin dieses Erbe weiter entwickelt. Wissenswertes zu sehenswerten Stops entlang der Strecke und eine Karte komplettieren den Inhalt.

Wer interessiert ist, kann sich das Faltblatt (wegen seines Formats in zwei Teilen) hier herunterladen.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Meine Leistungen

  • Text
  • Lektorat

Partner

  • mediendesignbüro (Grafik und Produktion)

Strategie Stadtlandschaft

nw-05Grünflächen und Freiräume machen fast 45 Prozent der Fläche Berlins aus. Die Strategie Stadtlandschaft gibt Antworten auf die Frage, wie sich dieses Kapital der Stadt trotz finanzieller Engpässe in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nachhaltig weiterentwickelt lässt. Erarbeitet hat sie die Abteilung Stadt- und Landschaftsplanung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – in Kooperation mit bgmr Landschaftsarchitekten und dem Projektbüro Friedrich von Borries.

Für die 100-seitige Broschürenfassung habe im Auftrag der Senatsverwaltung den vorgelegten Text lektoriert und redaktionell überarbeitet. Für einige Kapitel – insbesondere die Best Practice-Beispiele aus aller Welt – habe ich die Texte aus vorgelegten, tabellarischen Infos komplett neu verfasst.

Die Broschüre ist im Internet als PDF verfügbar.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Meine Leistungen

  • Text
  • Lektorat

Partner

  • bgmr Landschaftsarchitekten und Projektbüro Friedrich von Borries, Berlin (Layout)
  • Jenna Krumminga, Berlin (Übersetzung)
  • Medialis, Berlin (Druck)

Architektur Berlin — Band 1

nw-04Tradition im neuen Gewand: Mit der Ausgabe 2012 unterzog die Architektenkammer Berlin ihr Jahrbuch, das seit 1992 erscheint, einem gestalterischen Facelift. Mit der neuen Ausgabe entfiel – auf Wunsch des Verlags – zudem die Nennung des Jahres im Titel: Die neu bei eins ansetzende Nummerierung stärkt den Sammelcharakter der Bände, ohne ein »Verfallsdatum« vorzugeben.

Der Erscheinungstermin wanderte vom Juni in den Februar. Erstmals erschien das Buch inhaltsgleich auch in einer gebundenen, englischsprachigen Ausgabe – unter dem Titel »Building Berlin Vol. 1«

nw-04eIch habe den Neuansatz redaktionell begleitet und wie in den Jahren zuvor die Komplettredaktion des Buches übernommen. Zu dieser Aufgabe zählten: die Themenfindung für die Essays, Bildredaktion, das Verfassen der Projekttexte und die Abstimmung mit den mehr als 60 Architekturbüros, die die im Buch vorgestellten Projekte verantwortet haben.

Auftraggeber

  • Architektenkammer Berlin

Meine Leistungen

  • Inhalts- und Themenplanung
  • Text (Projekttexte und ein Essay)
  • Redaktion
  • Lektorat
  • Bildredaktion
  • Projektkoordination

Partner

  • Braun Publishing AG, Salenstein/Schweiz (Verlag)
  • eckedesign, Berlin (Layout)
  • Erik-Jan Ouwerkerk (Fotografie)
  • Falk Jaeger, Thomas M. Krüger, Friederike Meyer, Daniela Pogade, Uwe Rada, Bernhard Schulz (Autoren)

Faltplan »Ideenfreiheit Tempelhof«

Der Faltplan zum Tempelhofer Park aus dem Jahr 2010 war mehr als eine Information zur Orientierung der Besucher. Auf der Rückseite des Plans erläutern kurze Texte, was den Park – mal abgesehen von seiner schieren Größe – von anderen unterscheidet. Das wirklich Neue: Hier sollte über Jahre ein Park in einem kontinuierlichen Dialog zwischen Fachleuten aus Verwaltung und Planung, Bürgerinnen und Bürgern und anderen Beteiligten wachsen. Instrumente wie die Internationale Gartenausstellung 2017, eine Internationale Bauausstellung, ein mehrstufiger Realisierungswettbewerb, Pioniernutzungen und immer wieder: Bürgerbeteiligung in unterschiedlichsten Formen waren allesamt als Bausteine dieses Prozesses geplant.

Ich habe für diese Erstinformation Textentwürfe unterschiedlichster Fachabteilungen auf Layout gekürzt und sprachlich und stilistisch so überarbeitet, dass ein Ganzes draus wurde.

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Lektorat / Textüberarbeitung

Partner

  • Fürcho GmbH (Projektleitung, Layout, Realisierung)

Fotoserie »Berlin Grün«

Städte sind heute Hotspots der Artenvielfalt. Nicht umsonst: sie bieten unterschiedlichste Lebensräume für die Flora. Entsprechend vielfältig sind auch die Erscheinungsformen städtischen Grüns. Wir dokumentieren diese Vielfalt seit Jahren für unterschiedlichste Projekte und mit freiem Arbeiten für unser umfangreiches Fotoarchiv.


Fotoserie »Grillen im Park«

Im Rahmen der Arbeiten zum Flyer »Grillen in Berlin« entstand diese Fotoserie, die das Grillen in Berliner Parks mit all seinen Aspekten in den Fokus nimmt – von den ausgeräucherten Baumwipfeln im Großen Tiergarten an einem Sonntagnachmittag bis hin zum zurückgelassenen Müll, den am Morgen danach Krähen und Füchse durchwühlen (und gleichmäßig verteilen).

Den Spaß am Grillen sollte man sich davon aber nicht vergraulen lassen. Man kann den Müll ja auch einfach mit nach Hause nehmen.

Meine Leistungen

  • Fotografie

Bürgerinformation »Grillen in Berlin«

Dieses kleine Faltblatt informiert in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch und Russisch), wo man in Berliner Grünanlagen grillen darf und erläutert die Dos and Don’ts.

Pawel Wrobel lieferte die Lagepläne zu den Grillplätzen, ich übernahm Redaktion und Text. Aus der umfangreichen Fotoserie, die ich in Vorbereitung des Projekts geschossen haben, stammt das Titelfoto.

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Redaktion
  • Text
  • Fotografie

Partner

  • Fürcho GmbH (Layout, Infografik/Icons und Projektkoordination)
  • Pawel Wrobel (Lagepläne)

Fotoarchiv »Der Stadtpark«

Seit Jahren arbeite ich an einem Buch über Stadtparks. Dabei entstand ein reichhaltiges Archiv zu Parks in Berlin und in anderen Städten Deutschlands und Europas, das heute mehrere tausend Aufnahmen umfasst.

Es deckt – neben Ansichten der Parks selbst – auch alle Themen rund um den Stadtpark ab: von Flora und Fauna über die soziale Nutzung, Aspekten wie Vandalismus, Sport oder Freizeit bis hin zu Bauten und Einrichtungen in Parks. Nicht selten bereichern andere Projekte diesen Fundus – siehe etwa die Fotoarbeiten zum Flyer »Grillen in Berlin«.