Broschüre und Ausstellung »Zukunftsprojekte in Berlin«

nw-13bVon der Nachnutzung des Flughafens Tegel über die Sanierung der Staatsoper Unter den Linden bis zur Verlängerung der Stadtautobahn. In Projektübersichten wollte der Senator Investoren und anderen Stakeholdern an der Entwicklung Berlins einen Überblick über zentrale Projekte des Landes geben. Eine Art Management Digest der Berliner Stadtentwicklung.

Realisiert wurde eine Ausstellung, die anlässlich des Sommerempfangs des Senators im August 2013 zum ersten Mal zu sehen war, und eine Broschüre im Digitaldruck, die Anfang 2014 mit weiteren Projekten fortgeschrieben und erweitert worden ist.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Meine Leistungen

  • Text
  • Lektorat

Partner

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin (Grafik und Produktion)

Broschüre und Ausstellung »Berlin Adlershof – Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien«

nw-10aAdlershof ist ein Entwicklungsgebiet in Berlin, das in den letzten zehn Jahren überzeugende Erfolge verbuchen konnte. Als Standort von Wissenschaftseinrichtungen und High Tech Unternehmen verschiedenster Couleur, aber auch der naturwissenschaftlichen Fakultäten der Humboldt-Universität etabliert, verwirklicht sich in Adlershof nun, was lange geplant war. Neue Wohnungsbauten komplettieren das Gebiet zu einer tatsächlichen Stadt.

Sechs Jahre nach der Broschürenreihe zu den Berliner Entwicklungsgebieten, war die darin enthaltene Adlershof-Publikation längst vergriffen. So entstand eine völlig neue, aktualisierte Broschüre, die mit der alten nichts gemein hat.  Beide Broschüren habe ich redaktionell betreut. Beide gibt es nach wie vor kostenfrei als PDF auf der Website der Senatsverwaltung.

nw-10bnw-10c

Gleichzeitig wurden die Inhalte als Ausstellung umgesetzt, die – zusammen mit einer weiteren Ausstellung zu Berliner Zukunftsprojekten  – den Rahmen für den offiziellen Sommerempfang des Senators bildete.

Auftraggeber

  • Adlershof Projekt GmbH

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Fotografie

Partner

  • buschfeld graphic and interface design, Berlin (Layout)
  • Medialis (Druck)

Ausstellung und Infomappe »DenkMal energetisch«

nw-09bMuss gut saniert wirklich gesichtslos heißen? Welche Faktoren bestimmen einen Umgang mit Baudenkmalen, der die Bezeichnung »nachhaltig« wirklich verdient? Welche Ansatzpunkte und Stellschrauben gibt es – jenseits einer oft banalisierenden Dämmung mit Standardsystemen? Anhand einführender Texte und Best Practice Beispielen zeigte die Ausstellung, wie man den baukulturellen Wert als eigenständige Ressource bewahren kann, ohne am hohen energetischen Anspruch allzu große Abstriche zu machen.

nw-09Die Ausstellung war an verschiedenen Orten zu sehen – zuerst im Lichthof der Senatsverwaltung Am Köllnischen Park und danach unter anderem im Rathaus Zehlendorf. Wegen der guten Resonanz wurde sie am Ende auch zu einer A4-Mappe mit Einlegeblättern umgestrickt.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion

Partner

  • Werkstatt Baukultur der Senatsverwaltung (Layout)
  • Andreas Muhs, Berlin (Fotografie)

Ausstellung und Flyer für die Infobox Berlin-Buch der HOWOGE

nw-25bUnter dem Motto »Buch Vital!« sanierte die HOWOGE von April 2011 bis Ende 2013 mehr als 2.300 Wohnungen in Berlin-Buch. Um die Betroffenen vor Ort zu informieren, eröffnete das Wohnungsunternehmen am 26. August 2011 eine blaue Infobox – als zentrale Anlaufstelle im laufenden Sanierungsprojekt.

nw-25aAuf rund 100 Quadratmetern informierten Tafeln und Multimediaelemente über die zeitlichen Abläufe der Sanierungsarbeiten, die HOWOGE und den Standort Berlin-Buch. Die Ausstellung realisierte Fürcho GmbH. Ich lieferte die Texte – für die Tafeln und für mehrere Flyer.

Auftraggeber

  • HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion

Partner

  • Fürcho GmbH, Berlin (Projektleitung und Gestaltung)

Ausstellung »Klimaschutz geht alle an«

nw-22Die Wanderausstellung stellte die Berliner Klimaschutzpolitik vor und zeigte, wie die globale Aufgabe auf lokaler Ebene ankommen kann. Zu den Themen, die auf 16 Tafeln mit Beispielen aus der Praxis illustriert waren, gehörten das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, erneuerbare Energien, die energetische Gebäudesanierung, aber auch Aktivitäten wie das Umweltentlastungsprogramm des Senats , der Wettbewerb KlimaSchutzPartner, Klimaschutzvereinbarungen mit der Wirtschaft oder Projekte an Schulen.

Eröffnet wurde die Ausstellung im März 2011 im Foyer der Senatsverwaltung an der Jannowitzbrücke. Danach war sie unter anderem auf dem Berliner Umweltfestival und beim PlattenFest Marzahn zu sehen.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz

Meine Leistungen

  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Fotografie

Partner

  • Fürcho GmbH, Berlin (Grafik und Projektkoordination)

Ausstellung »Zukunftsprojekt Historische Mitte«

 

Sechs Tafeln zeigen den Stand der Planungen zu zentralen Orten und Quartieren im Berliner Zentrum. Wie werden sich Museumsinsel, Humboldtforum, Klosterviertel, Gendarmenmarkt und Rathausforum in den nächsten Jahren verändern? Die Ausstellung – präsentiert auf der Messe bautec – war im Anschluss zu sehen im Haus der Senatsverwaltung Am Köllnischen Park und ist mittlerweile in den Inforaum zum Rathausforum in der Karl-Liebknecht-Str. 13 integriert.

 

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Meine Leistungen

  • Lektorat, Kürzung und grundlegende Überarbeitung gelieferter Texte für Ausstellungstafeln und Begleitflyer
  • Übersetzung ins Englische (gemeinsam mit Sunniva Greve)

Partner

  • Fürcho GmbH (Layout/Design/Produktion/Projektleitung)
  • Sunniva Greve (Übersetzung)

 


Broschüre und Ausstellung »Leitlinien für die City West«

Die Veröffentlichung in unterschiedlichen Medien dokumentierte 2009 den vorläufigen Endstand im stadtplanerischen Prozess rund um die Berliner City West. Kernstück waren zehn Leitlinien für die künftige Entwicklung. Dafür habe ich Inhaltsstruktur und Texte überarbeitet und ergänzt, die die Senatsverwaltung geliefert hatte.

Am Ende diente der abgestimmte Broschürentext als Basis für eine mediengerechte Anpassung für eine Ausstellung. Gezeigt wurde sie im Forum City West, das damals im ehemaligen Amerikahaus am Bahnhof Zoo residierte.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Meine Leistungen

  • Überarbeitung der geplanten Inhaltsstruktur für die Broschüre
  • Lektorat, Überarbeitung und Ergänzung gelieferter Fachtexte
  • Textanpassung für Ausstellungstafeln

Partner

  • bit-better visualisierungen (Grafik und Layout)

Broschüre als PDF


Ausstellung »WohnWandel. Berliner Siedlungen der Moderne«

2008 nahm die UNESCO sechs Berliner Siedlungen der Moderne in die Liste des Welterbes auf. Im Vorfeld erarbeitete ich die Texte und Inhalte für eine Ausstellung des Berliner Senats über die architekturgeschichtlich wegweisenden Siedlungen und ihre Schöpfer.

Die Ausstellung wurde zuerst im ehemaligen Staatsratsgebäude am Schlossplatz und anschließend im Lichthof des Hauses Am Köllnischen Park gezeigt.

Parallel entstand ein Leporello, das die Inhalte der Ausstellung zusammenfasste – als handlicher Guide mit Stadtplan für Architekturinteressierte und Berlinbesucher.

Auftraggeber

  • Tobias Nöfer für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept
    (in Kooperation mit Tobias Nöfer)
  • Text
  • Redaktion

Partner

  • Nöfer Architekten (Projektleitung, Grafik und Ausstellungsdesign)

Zwei Essays für zwei Ausstellungskataloge

»Oroitzeko sasoiaren zehaztubakotasun dotorea« lautet der Titel eines meiner Essays. Tatsächlich.
Wem das Spanisch vorkommt, der liegt (nicht) völlig falsch: Es ist baskisch.

Meine Fotografenfreunde David Hornback und Erika Barahona Ede pendeln seit Jahren zwischen Berlin und Bilbao, wo Erika als Fotografin des Guggenheim Museums arbeitet. So kam die baskische Hauptstadt – dank der Unterstützung durch die Stiftung Fundacion BBK – zu einer Doppelausstellung mit dem Titel »Das ist Berlin«.

Für die beiden jeweils 126 Seiten starken Ausstellungskataloge verfasste ich auf Wunsch der beiden zwei im Original englische Essays (»The wonderful vagueness of times remembered« und »Well-versed in decline«), die in den Katalogen jeweils auf englisch, deutsch, spanisch und baskisch erschienen.

Auftraggeber

  • Fundacion Bilbao Bizkaia Kutxa

Meine Leistungen

  • Text (in deutsch und englisch)

Partner

  • Erika Barahona Ede (Fotografie)
  • David Hornback (Fotografie)
  • Dr. Enno Kaufhold, Ernst Volland
    (weitere Essays)
  • Patxi Lazaro Dominguez, Marga Osborn Belt, Labaryru (Übersetzungen)
  • Publimail (Druck und Verlag)

Booklet und Ausstellung »Neue Chance für 17 Kieze«

In kurzer, knapper Form informierten die Din-Lang-Broschüre »Neue Chance für 17 Kieze« und eine gleichnamige Ausstellung über das Quartiersmanagement in Berlin.

In unseren Händen lagen Redaktion und Text, aber auch die Bildredaktion.

In der zweiten Auflage erschien die Broschüre – wegen der großen Nachfrage – als viersprachiges Booklet: in Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch. Die Texte wurden zudem ins Polnische und ins Türkische übersetzt.

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Inhaltskonzept
  • Text
  • Redaktion
  • Bildredaktion
  • Fotografie

Partner

  • Fürcho GmbH (Projektleitung, Layout und Ausstellungsdesign)

Ausstellung »Berliner Mauer. Orte des Gedenkens«

Direkt auf dem Potsdamer Platz entstand 2005 diese Ausstellung, deren Tafeln zwischen Originalsegmente der Berliner Mauer eingehängt waren. Sie stellte Orte in Berlin vor, an denen der Verlauf der Berliner Mauer noch besonders gut nachzuvollziehen war.

Die Installation sollte zunächst nur sechs Wochen zu sehen sein. Am Ende blieb sie wegen der großen Publikumsresonanz mehr als drei Jahre lang stehen, bevor das Landesdenkmalamt sie durch eine Neufassung ersetzen ließ.

Auftraggeber

  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Meine Leistungen

  • Redaktion
  • Text
  • Fotografie
  • Bildredaktion

Partner

  • Rädler Ausstellungsbau (Projektleitung, Grafik und Ausstellungsbau)

Ausstellung »BerlinKult«

Auf Tafeln und Bildschirmen zeigte diese Multimedia-Ausstellung Um- und Neubauprojekte von Kulturbauten in Berlin – fertige, aktuelle und geplante.

57 Kulturbauten präsentierte die Schau – von der Sanierung der Staatsoper Unter den Linden bis zum Neuen Museum, und vom Lichtkonzept für das Foyer der Deutschen Oper bis zur Philologischen Bibliothek Lord Norman Fosters. Gezeigt wurde sie zunächst für einen Abend im Foyer des Schillertheaters, danach im Haus Am Köllnischen Park der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Auftraggeber

  • Fürcho GmbH für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Meine Leistungen

  • Projektrecherche
  • Inhaltskonzept
  • Text

Partner

  • Fürcho GmbH (Projektleitung, Grafik und Ausstellungsdesign)
  • Jörg Küster (Bildredaktion)

»Palast-Schaustelle« Bauzaunausstellung, Flyer und Website

Am Berliner Schlossplatz, wo heute das Humboldt-Forum gebaut wird, stand zuvor der Palast der Republik. Senat und Bund wollten den Rückbau nutzen, um direkt an der Baustelle dreierlei zu kommunizieren: die Geschichte des Ortes, die technischen Fakten und Abläufe des Rückbaus selbst und die Planungen für das künftige Humboldt-Forum.

Rund um eine rote Aussichtsplattform zeigten Planen und Tafeln am Bauzaun diese Informationen (Teile der Ausstellung wurden später in heute noch vorhandene Tafeln auf der jetzigen Grünfläche integriert).

Gleichzeitig erschien ein Flyer, der die wichtigsten Phasen des Rückbaus darstellte. Die Inhalte wurden zudem auf der Website palastschaustelle.de gezeigt. Diese Website ist zwar nicht mehr im Netz, die Texte und Bilder kann man sich aber nach wie vor im Netz anschauen.

Sie sind unter der neuen Überschrift »Auf dem Weg zum Humboldtforum« auch heute noch auf der Website der Senatsverwaltung zu finden. Die ursprünglichen Kapitel »Das Schloss«, »Der Schlossplatz«, »Palast der Republik«, »Demokratische Entscheidung«, »Der Rückbau« und »Das Humboldtforum« wurden einzig um eine neue Einleitungsseite und ein Video zur derzeitigen Zwischennutzung als Rasenfläche erweitert.

Auftraggeber

  • DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Meine Leistungen

  • Gesamtredaktion
  • Inhaltskonzept und Text für Ausstellung und Flyer
  • Konzept- und Textüberarbeitung für Website
  • Fotografie

Partner

  • Prof. Laurenz Demps (historische Beratung)
  • Jörg Küster (Bildrecherche)
  • Fürcho GmbH (Layout/Design)
  • Runze & Casper Werbeagentur GmbH (Projektmanagement)

Zur heutigen Website